Meister- und Klassenerhaltsfeier Fußball

am 12.06.2016
Aktuelles >>

Stadt ehrt TSV-Fußballer mit Rathausempfang
Der Niederbayerische Fußballmeister zeigt sich auch im Feiern meisterlich

In absoluter Meisterform präsentierte sich die Fußballabteilung des TSV Vilsbiburg vor zahlreichen Gästen in ihrer offiziellen Meisterfeier. Die TSV-Kicker haben bekanntlich die Meisterschaft in der Bezirksliga West errungen und spielen damit erstmals in der Geschichte des TSV in der Landesliga Südost. Zudem besiegte das Team von Trainer Christian Endler den Ostmeister TSV Seebach und krönte die Saison mit dem Gewinn der niederbayerischen Meisterschaft. Zudem galt es auch den erfolgreichen Klassenerhalt der zweiten Mannschaft in der Kreisklasse Landshut zu feiern.

Fußballabteilungsleiter Josef Perzl begrüßte im Mehrzweckraum der Ballsporthalle Ehrengäste und Mannschaften. Erfreut zeigte er sich darüber, dass eine große Anzahl von Stadträten und Vertretern der Stadt der Feier beiwohnten. In seinem Grußwort würdigte zweiter Bürgermeister Hans Sarcher in Vertretung des verhinderten Bürgermeisters Helmut Haider die Leistungen der TSV-Fußballer und freute sich, dass vielleicht auch die Stadt mit dem Bau des Kunstrasenplatzes und der Ballsporthalle ein kleines Mosaiksteinchen zum Erfolg beigetragen hat. Die Stadt hatte vor der abendlichen Feier Mannschaft und Offizielle ins Rathaus zum Sektempfang und Eintrag ins Gästebuch geladen.

Stellvertretender Landrat Rudolf Lehner unterstrich für den kurzfristig verhinderten Landrat Peter Dreier ebenfalls die Bedeutung des TSV, der in der kommenden Saison die ranghöchste Fußballmannschaft im Landkreis Landshut stellt. Auch TSV-Vorsitzender Friedhelm Eggemann war in seiner Ansprache voll des Lobes über seine Fußballer und betonte den guten Teamgeist in der Mannschaft.

Vom Bayerischen Fußballverband überreichte der Vorsitzende des Bezirks Niederbayern Christian Engl Urkunde und Meisterwimpel. Engl stellte heraus, dass der TSV nun zur Elite des niederbayerischen Fußballs zählt und unterstrich auch die Bedeutung der zweiten Mannschaft. Viele niederbayerische Spitzenvereine hätten gar keine Reserveteams mehr im Spielbetrieb, umso bemerkenswerter sei der erfolgreiche Klassenerhalt der zweiten Mannschaft des TSV in der Kreisklasse Landshut.

Für Begeisterung sorgte einmal mehr das von den Fußballern engagierte Trio Infernale bei ihrem Gastauftritt. Hans Seidl, Jürgen Mayer und Bernhard Weindl unterhielten die Gäste mit ihren ironischen Texten und Liedern vorzüglich. Nach einigen Spitzen gegen anwesende Vertreter der Stadt würdigten sie auch das Meisterteam mit einem eigens getexteten Song und auch die beiden Abteilungsleiter Josef Perzl und Markus Eberl wurden mit speziellen Liedern bedacht.

Neben den Ehrungen der Mannschaften wurden auch einige Spieler und Meistertrainer Christian Endler verabschiedet. Trainer Endler bedankte sich bei seinem Team für zwei tolle Jahre. Während die Spieler Matthias Petrat und Martin Giftthaler aus beruflichen Gründen künftig bei ihren Heimatvereinen kürzer treten, hängen die Routiniers Patrick Sommersperger und Herbert Huber ihre Fußballschuhe an den Nagel. Für Huber hatte Kapitän Klaus-Peter Schiller eine Power Point Präsentation mit Bildern aus dessen langjährigen Karriere zusammengestellt, die die außerordentliche Bedeutung des TSV-Urgesteins herausstellte.

In seinem Abschlusswort bedanke sich Spartenleiter Josef Perzl bei Stadt und TSV-Hauptverein sowie bei den Sponsoren und allen Mitarbeitern der Fußballabteilung. Er betonte aber auch, dass der finanzielle Aufwand in der Landesliga enorm hoch sei und wünschte sich, dass Sponsoren mehr denn je die TSV-Fußballer unterstützen.
Mit einem von Stefan Aigner und Stephan Bachmeier geschnittenen Kurzfilm mit Impressionen vom letzten Meisterspieltag und Videoglückwünschen des Vilsbiburger Zweitligaprofis Markus Karl endete eine gelungene Meisterfeier.

 

Weitere Bilder in der Fotogalerie der Abteilung Fußball!

Zuletzt geändert am: 12.06.2016 um 15:51

Zurück