Manfred-Paech-Jugendsportpreis für 2014

am 02.10.2015
Aktuelles >>

Im Team erfolgreich
Manfred-Paech-Jugendsportpreis für Anton Gehring und Andreas Maulberger

Bereits zum dritten Mal erhielten Leichtathleten des TSV Vilsbiburg den Manfred-Paech-Jugendsportpreis der Stadt Vilsbiburg. Zum ersten Mal jedoch wurden mit Anton Gehring und Andreas Maulberger gleich zwei Preisträger ausgezeichnet.
Von Anfang an seien Anton Gehring und Andreas Maulberger, beide Jahrgang 1999, in den Einzeldisziplinen zwangsläufig Kontrahenten gewesen, hätten aber auch gemeinsam Staffelerfolge feiern können. Diesen Ansporn durch den Trainingspartner hielt Laudatorin Birgit Schmideder als entscheidend für den Erfolg der beiden 100-Meter-Sprinter. Im Team würden sie sich immer wieder zu Bestleistungen motivieren.
Im Jahr 2013 gelang Anton Gehring der Durchbruch, als er über 100 Meter den bayerischen Meistertitel der Altersklasse M14 gewann und dafür auch vom TSV Vilsbiburg zum Jugendsportler des Jahres ausgezeichnet wurde. Diese Auszeichnung erhielt 2014 Andreas Maulberger. Er war bayerischer Meister in der Altersklasse M15 geworden. Zusammen gewannen Gehring und Maulberger in der 4x100-Meter-Staffel der Staffelgemeinschaft Landshut-Vilsbiburg den Landestitel mit neuem niederbayerischem Rekord. Mit Bestzeiten von 11,65 Sekunden (Maulberger) und 11,67 Sekunden (Gehring) waren sie Ende 2014 unter den besten zehn Sprintern Bayerns und den Top 25 Deutschlands vertreten.
Bürgermeister Helmut Haider bezeichnete die beiden Athleten bei der Ehrung als ideale Preisträger. Sie hätten durch ihre Erfolge überregional für die Stadt Vilsbiburg geworben und besonderes Engagement und Leistungswillen gezeigt.
Während Andreas Maulberger bei der Dankesrede den Gästen klar legte, das der Sprint eine durchaus anspruchsvolle Disziplin sei, bedankte sich Anton Gehring bei der Stadt Vilsbiburg und beim TSV Vilsbiburg, die ihnen optimale Trainingsbedingungen schaffen. Besonders bedankten sie sich aber bei ihrem Trainer Hans Schwarzmeier, der sehr viel Zeit bei der Trainingsvorbereitung und –durchführung investiere und bei jedem Wettkampf dabei sei.

Bilder vom Ehrungsabend

Zuletzt geändert am: 02.10.2015 um 19:16

Zurück