Jahreshauptversammlung, April 2014

am 07.05.2014
Aktuelles >>

 

Kaum Veränderung in der Vorstandschaft
Friedhelm Eggemann bleibt TSV-Vorstand – 2013 viele sportliche Höhepunkte

Der TSV kann wieder auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurückblicken. Dies kam bei der Jahreshauptversammlung – die gut besucht war - deutlich zum Ausdruck. Vorsitzender Friedhelm Eggemann berichtete in seinem Rechenschaftsbericht über die maßgeblichen Dinge, die im Verein geschehen sind.

Als erstes gab er die positive Mitgliederentwicklung bekannt. Sie stieg von 2804 auf 2872 Mitglieder. Dies entspricht einem Plus von 2,4 %. Die meisten Neuzugänge konnten die Abteilungen Turnen und Basketball verzeichnen. Für die Instandhaltung und Modernisierung der Sportstätten habe man wieder einiges getan, hob Eggemann hervor. So sei die Ausbesserung der Tennishallen-Dächer größtenteils über die Bühne gegangen, im Innenbereich der Tennishallen wurden die Beleuchtung und der Teppichboden erneuert. Die Sanierung des Balkons konnte noch nicht abgeschlossen werden, wird aber in diesem Jahr erfolgen. Über die Kostenentwicklung war Eggemann in seinem Bericht weniger begeistert. Eine weitere Investition wurde mit der Erneuerung der elektronischen Schließanlage für die TSV-Halle und der Freianlagen getätigt. Der Konditionsraum wurde mit anspruchsvolleren Geräten ausgestattet.

Im sportlichen Bereich gab es sehr viele Höhepunkte. Es begann mit der Ausrichtung der Bayerischen Hallenmeisterschaft um den Lotto-Bayern-Hallencup durch die Fußballer. Die Turner konnten die  „Flyings Superkids“ aus Dänemark zu einem  Auftritt in der Ballsporthalle gewinnen. Beim VR-Bank-Meeting der Leichtathleten am 1. Mai waren über 200 Starter aus 36 Vereinen in Vilsbiburg am Start. Im Juli konnte das 22. Sparkassenpokalturnier mit 41 Mannschaften auf den Freiplätzen abgehalten werden. Die Turngala unter dem Motto „Weihnachtswünsche“ war wieder eine sehr gelungene Veranstaltung. Die Besucher in der voll gefüllten Vilstalhalle waren begeistert.

Auch die Sportabzeichen-Abnehmer freuten sich darüber, dass die Zahl der Beteiligten - trotz Änderung der Bedingungen - gestiegen ist. 87 Sportabzeichen-Erfüller erhielten eine Urkunde mit Ehrennadel. Ferner wurden in der Ballsporthalle der „Autohaus Ostermaier-Cup“ und der „Getränke Fleischmann-Cup“ ausgetragen.

Die Sportlerehrung durch den TSV und der Stadt Vilsbiburg für das zurückliegende Jahr fand am 31.Januar 2014 in der Ballsporthalle statt. In diesem Zusammenhang wies Eggemann nochmals auf die sportlichen Erfolge und Leistungen aller Abteilungen hin. Ohne den großen Einsatz aller „Funktionäre, Übungsleiter und der Mitglieder die sehr viel im Hintergrund mitarbeiten“, könnte dies nicht erfolgen. Eggemann bedankte sich auch bei allen Sponsoren, die den TSV wieder finanziell unterstützt haben.

Schatzmeisterin Petra Taram trug die Jahresabschlussrechnung des TSV vor, hier schlugen die Sanierungen und Investitionen sehr zu Buche.

In seinem Grußwort sprach 2. Bürgermeister Johann Sarcher den verantwortlichen Vorstandsmitgliedern, Abteilungsleitern, Trainern, Übungsleitern und Helfern ein großes Lob  für ihre große Arbeit aus. „In diesem Verein mit seinen 18 Abteilungen wird hervorragende Arbeit geleistet.“ Mit Geld könne diese Leistung vom Bürger für den Bürger nicht aufgewogen werden. Deshalb werde die Stadt auch stets an der Seite des Vereins sein. Große lobende Worte richtete auch der BLSV-Bezirksvorsitzende Udo Egleder an alle Verantwortlichen und Mitglieder des TSV Vilsbiburg, der an 6. Stelle in Niederbayern steht und zu den Großvereinen in Bayern zählt.

Erfreulich war es, dass die Neuwahl sehr zügig von 2. Bürgermeister Hans Sarcher durchgeführt werden konnte; 1.Vorstand wurde wieder Friedhelm Eggemann, 2. Vorstand Dr. Martin Paringer, 3. Vorstand Hans Brandmeier. Neu in die Vorstandschaft kam die Schatzmeisterin Brigitte Rödl, Protokollführer und Schriftführer wurde Karl-Heinz Helmes, Hauptsportwart Hans Schwarzmeier, Jugendsportwart Georg Aigner, Beisitzer Josef Perzl, Hans Feß und Christian Meinl. Zu Kassenprüfern wurden Hans Breiteneicher, Bernhard Pannermayr, und Richard Erhardsberger bestimmt.

Eggemann bedankte sich bei der scheidenden Schatzmeisterin Petra Taram, bei Protokollführer Hans Irl sowie bei der Kassenprüferin Annemarie Danner für die erbrachte ehrenamtliche Tätigkeit zu Gunsten des TSV Vilsbiburg.

Bei der Ehrung langjähriger Mitglieder konnten Friedhelm Eggemann und BLSV-Bezirksvorsitzender Udo Egleder zahlreiche Mitglieder von der 25- bis hin zur 75- jährigen treuen Mitgliedschaft eine Ehrenurkunde mit Nadel überreichen.
Das silberne Vereinsabzeichen für 25jährige TSV-Zugehörigkeit erhielten:
Ingeborg Finkenzeller, Harald Giglberger, Rudolf Sabath, Regina Föckersberger, Georg Soller, Dr. Wolfgang Stieß, Marianne Stürzer, Klaus Zollner, Ingrid Wippenbeck und Reinhard Sarcher.
Für 40 Jahre beim TSV erhielten folgende Mitglieder das goldene Vereinsabzeichen: Hans Aschenbrenner, Manfred Bauer, Wolfgang Braumann, Hans Breiteneicher, Andrea Hertenberger, Karl Mogl, Dr. Robert Peters, Karl-Heinz Rembeck, Klaus Layer, Peter Salzeder, Josef Schneider junior, und Erwin Weinzierl.
Das goldene Vereinsabzeichen für 50 Jahre beim TSV erhielten: Gerhard Mayerthaler, Judith Schmidt, Johann Schwarzmeier, Walter Utz, karl Wallner und Reinhard Zorn.
Für 60 Jahre beim TSV wurde Gerhard Harjung geehrt, für 65 Jahre Gaby Mühlhofer. Marianne Clos und Günter Waege sind bereits seit 75 Jahren Mitglieder beim TSV Vilsbiburg.


v. l. BLSV Bezirksvorsitzender Udo Egleder, 2. Bürgermeister Hans Sarcher, BSJ Kreisvor-
sitzende Edeltraud Brandstetter, Schatzmeisterin Brigitte Rödl, stlv. BLSV Bezirksvorsitzen-

der Josef Roth,  Hans Fess,  Petra Taram, Hans Schwarzmeier, 2.Vorstand Dr. Martin
Paringer, Karl-Heinz Helmes, 1.Vorstand Friedhelm Eggemann, Josef Perzl 3.Vorstand
Hans Brandmeier, Richard Erhardsberger, Hans Breiteneicher, Christian Meinl und Hans Irl.


Ein Teil der geehrten Mitglieder des TSV Vilsbiburg.

 

 

Zuletzt geändert am: 07.05.2014 um 19:15

Zurück