Autohaus-Ostermaier-Cup 14/15

am 05.01.2015
Aktuelles >>

Neufraunhofen überrascht die Konkurrenz
Der Kreisligist gewinnt erstmalig den Autohaus-Ostermaier-Cup

Die 400 Zuschauer in der Vilsbiburger Ballsporthalle waren begeistert. Das 33. Hallenfußballturnier des TSV Vilsbiburg um den Autohaus-Ostermaier-Cup war an Spannung und Brisanz kaum zu überbieten. Lediglich das Finale war letzlich eine klare Angelegenheit. Der SV Neufraunhofen ließ dem FC Bonbruck/Bodenkirchen beim 3:0 keine Chance und sicherte sich zum ersten Mal den begehrten Wanderpokal.

Auch sonst sahnte der Fußballkreisligist groß ab. Neben dem Turniersieg stellte der SVN auch den besten Torhüter und den besten Torschützen. Stephan Haas holte sich mit sechs Toren die Torjägerkrone und Andi Ertl wurde von Geschäftsführer Max Ostermaier und Turnierleiter Josef Perzl bei der Siegerehrung als bester Keeper ausgezeichnet.

Ungemein brisant ging es in den Gruppenspielen der Gruppe A zu. Der favorisierte TSVVilsbiburg gewann seine drei ersten Spiele, patzte jedoch beim 1:3 gegen den FC Bonbruck/Bodenkirchen und war plötzlich draussen. Der FC Bo/Bo und Titelverteidiger TV Geisenhausen zogen mit ebenfalls drei Siegen gleich, so dass die Gastgeber aufgrund der Wertung im direkten Vergleich die Segel streichen mussten. Der TSV Vilslern und der TSV Haarbach konnten da trotz größtem Einsatz nicht mithalten und belegten die Gruppenplätze vier und fünf.

Die Ergebnisse Gruppe A:

Vilsbiburg – Haarbach 3:0, Vilslern – Bo/Bo 1:2, Geisenhausen – Vilsbiburg 1:2, Haarbach – Vilslern 1:1, Bo/Bo – Geisenhausen 0:1, Vilsbiburg – Vilslern 2:1, Geisenhausen – Haarbach 1:0, Bo/Bo – Vilsbiburg 3:1, Vilslern – Geisenhausen 0:2, Haarbach – Bo/Bo 1:2

Tabelle: 1. Bonb./Bodenkirchen 7:4 Tore, 9 Punkte, 2. Geisenhausen 5:2 Tore,  9 Punkte, 3. Vilsbiburg 8:5 Tore, 9 Punkte, 4. Vilslern 3:7 Tore, 1 Punkt, 5. Haarbach 2:7 Tore, 1 Punkt.

Auch in der Gruppe B blieb kein Team ohne Niederlage. Der SV Neufraunhofen holte sich trotz einer 0:2 Pleite gegen die SG Johannesbrunn/Binabiburg den Gruppensieg. Nur aufgrund des besseren Torverhältnisses schaffte der TSV Kirchberg als Zweiter den Sprung ins Halbfinale. Jo/Bi blieb knapp auf der Strecke, die weiteren Ränge belegten der TSV Gerzen und die zweite Mannschaft des TSV Vilsbiburg.

Gruppe B:

Neufraunhofen – Vilsbiburg II 4:1, Kirchberg – Gerzen 3:0, Jo/Bi – Neufraunhofen 2:0, Vilsbiburg II – Kirchberg 0:3, Gerzen – Jo/Bi 2:1, Neufraunhofen – Kirchberg 2:0, Jo/Bi – Vilsbiburg II 1:0, Gerzen – Neufraunhofen 0:2, Kirchberg – Jo/Bi 0:0, Vilsbiburg II – Gerzen 0:3

Tabelle: 1. Neufraunhofen 8:3 Tore, 9 Punkte, 2. Kirchberg 6:2 Tore, 7 Punkte, 3. Joh./Binabiburg 4:2 Tore, 7 Punkte, 4. Gerzen 5:6 Tore, 6 Punkte, 5. Vilsbiburg II 1:11 Tore, 0 Punkte.

Ganz im Zeichen von starken Torhüterparaden standen die Halbfinalspiele. Amir Hasani schoss den TSV Kirchberg im ersten Semifinale in Front. Der FC Bonbruck/Bodenkirchen glich durch Sebastian Ferwagner jedoch aus und erzwang die Verlängerung. Dort glückte Xaver Galler mit dem 2:1 Siegtreffer der Einzug ins Finale. Im zweiten Halbfinale wuchsen die Torhüter Andi Ertl (SVN) und Harald Hoffmann (TVG) über sich hinaus und vereitelten zahlreiche Tormöglichkeiten. Mit dem goldenen Tor zum knappen 1:0 schaffte Florian Schöne für den SV Neufraunhofen den umjubelten Finaleinzug. Der TSV Kirchberg holte sich anschließend mit einem 3:0 gegen den TV Geisenhausen Turnierplatz drei im Sechs-Meter-Schießen.

Das Finale zwischen dem SV Neufraunhofen und dem FC Bonbruck/Bodenkirchen wurde dann eine klare Sache. Florian Schöne brachte den SVN schnell mit 2:0 in Front. Als Torschützenkönig Stephan Haas schließlich das 3:0 draufpackte, war die Sache endgültig gelaufen. Der SVN gewann erstmalig den Autohaus-Ostermaier-Cup 2014/1015 und erweiterte die ewige Siegerliste um einen neuen Namen.

 
Der SV Neufraunhofen gewann erstmalig den Autohaus-Ostermaier-Cup. Max Ostermaier
(kniend, Zweiter von rechts) jubelte mit dem Überraschungssieger.

Weitere Bilder in der Fotogalerie der Abteilung Fußball!

Zuletzt geändert am: 05.01.2015 um 12:12

Zurück